Anmelden

Master Boot Rekord

Tutorial zu Windows-Systemen, und allgemein zu Windows.
Möchtet ihr eures eigenes Tutorial hier rein stellen, dann sagt mir bescheid.




Moderator: Luckyze

  • Autor
    Nachricht

Master Boot Rekord

Beitragvon Luckyze » 24. Oktober 2006, 13:22

Hi

Bedeutung und Allgemein der MBR

MBR => Master Boot Rekord hierbei handelt es sich um ein logischen Sektor eines Bootsfähigen Medium => einer Festplatte oder einer Diskette.
Der Bootssektor ist nichts anderes als ein ausführendes Programm.

Nach Einbau und anschließen einer Festplatte wird der Rechner neu gestartet wobei die Festplatte eventuell noch in Basic Input Output System ( Bios) anzumelden ist.
Bei neuen Rechnern geschieht so was automatisch, man sollte jedoch prüfen ob die Einstellungen im BIOS Festplattenparameter stimmen.

Dabei ist zu beachten dass die richtigen Werte eingetragen sind. Vergleichen kann man die Angaben mit der Festplatte.
Jetzt wird die Festplatte so angemeldet das dass Betriebssystem die Platte erkennt.

Ein MBR besteht aus ein Boots_Lader es ist ein Programm welches vom Bios aufgerufen wird um zu prüfen ob es aktive Partitionen gibt.
Sobald nach der Prüfung eine Partition gefunden wird, wird die aktive Partition zum Bootsvorgang aufgerufen.

Programme wie FDISK; GDISK, und Partition Magic oder andere sind dabei sehr Hilfreich, siehe auch Partition.

Somit werden Angaben der Partitionsgröße, Partitionsanzahl ob Primär, Erweitert oder Logische Partition gemacht.
Wurden alle nötigen Angaben gemacht erfolgt das Schreiben einer Bootsdatei durch MBR.

Denn Programm wir so mitgeteilt welche Partition gerade Aktiv ist und wird somit gekennzeichnet um die Systempartition festzulegen.
Das System Bootet dann ohne einen Bootsmanager nur von dieser festgelegten Partition.

Dabei werden alle benötigten Programme im Kernel geladen dies ein Betriebssystem benötigt.
Eine Partitionstabelle gibt an welche Partition auf einem Medium vorhanden ist.

So eine Tabelle beginnt in der Regel ab 446 Byte und ist ca. 64 Bytes groß und es sind 4 Einträge welche pro Eintrag ca. 16 Bytes haben.

Hinzu kommt eine Signatur welche aus 2 Bytes 55AAh besteht was dann bedeutet dass immer der erste logische Sektor ausführbar ist.
Sollte dieser Wert verändert werden ist ein Booten des Betriebssystems nicht mehr möglich und wird somit abgebrochen.

Der MBR liegt bei älteren Prozessoren normal immer in ersten Sektor der Spur null.
Dabei wurde nur eine primäre Partition angelegt.
Bei denn heutigen Systemen können mehrere ( 4 ) primäre Partitionen angelegt werden was dann auch bedeutet dass es mehrere MBR gibt.

Dabei ist es sehr wichtig dass der MBR immer in ersten Sektor der Platte sein muss.

Weiterführende Lektüre


http://de.wikipedia.org/wiki/MBR
http://www.at-mix.de/mbr.htm

greetz Luckyze
machmal einfach fallen lassen.
Benutzeravatar
Luckyze
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 1508
Registriert: 28. Februar 2006, 23:00
Wohnort: Pforzheim-Dillweißenstein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron