Anmelden    Registrieren

Arbeitsspeicher, Hauptspeicher oder RAM

Tutorial zu Windows-Systemen, und allgemein zu Windows.
Möchtet ihr eures eigenes Tutorial hier rein stellen, dann sagt mir bescheid.




Moderator: Luckyze

  • Autor
    Nachricht

Arbeitsspeicher, Hauptspeicher oder RAM

Beitragvon Luckyze » 24. Oktober 2006, 19:31

Hi

Arbeitsspeicher, Hauptspeicher oder RAM

Bedeutung RAM

Bild

Unter RAM versteht man => Random Access Memory "Speichern mit Zugriff", es kann daraus gelesen und auch hineingeschrieben werden.
Der Begriff wird auch als Synonym für den Arbeitsspeicher von PCs verwendet. RAM ist flüchtig da beim Abschalten des Stromes alle im RAM abgelegten Daten verloren gehen.
Jedes Programm wird während des Bootvorganges vom PC erst in den RAM (Arbeitsspeicher) geladen damit es ausgeführt werden kann.

Die Ausführung eines Programmes wird dadurch stark beschleunigt da der RAM deutlich schneller als ein Massenspeicher (wie z.B. die Festplatte) ist. Ohne RAM würde kein PC booten.
Der PC würde den Start mit einem lauten Piepen quittieren und einen Fehler melden (wenn er überhaupt erst soweit kommt), da zum Entpacken des BIOS der Arbeitsspeicher benötigt wird.
Im Verlauf der Weiterentwicklungen des PCs hat sich auch der Aufbau des Arbeitsspeichers gewandelt. So sind verschiedene RAM-Varianten entstanden.
Sie unterscheiden sich vor allem in ihrer Architektur, Zugriffsgeschwindigkeit und ihrem Sockel (und natürlich auch im Preis).

Bild

Aufbau des RAM

Diese Erklärung des Aufbaus hält sich eng an einen Artikel der Zeitschrift c't. c't 17/00, Seite 166ff

Jedes heutzutage erhältliche Speichermodul besteht aus einer Vielzahl von ICs:
Speicherchips, Schreib- und Leseverstärker, Busbausteine, usw.
Die Größe von Speicherriegeln wird meist in Megabyte (MB) angegeben. Wohingegen man bei Speicherchips von BIT spricht.

Beispiel 64 MB Speicher IC:

8 Bit ergeben 1 Byte, 1024 Byte ergeben 1 kB, 1024 kB ergeben 1 MB, somit besitzt ein 64 MB Speicher IC 536.870.912 Bit (64 * 1024 * 1024 *).

Trotz gleicher Größe können ICs intern unterschiedliche Strukturen aufweisen. Man spricht hier von der Aufteilung in Speicherbänke, welche über eine eigene "Bank Select" Leitung direkt adressiert werden. Auch die einzelnen Bänke können unterschiedlich unterteilt sein.

Weiterführende Lektüre
http://arstechnica.com/paedia/r/ram_gui ... rt1-6.html
http://www.corsairmemory.com/memory_bas ... index.html
http://www.heise.de/ct/Redaktion/ciw/speicher.html

Begriffserklärung (Terminologie)

IC => Intergrated Circuit - dt.Integrierter Schaltkreis

Sprich ein Bauteil das viele verschiedene Bauteile wie Widerstände, Kondensatoren, Transistoren, usw. beinhaltet. Ein PC wäre ohne ICs nahezu undenkbar.
ROM (Read Only Memory) im Gegensatz zu RAM kann dieser Speicher nur gelesen werden.

Früher wurde ROM für BIOS Bausteine verwandt. Heutzutage verwendet man EEPROMs, diese können elektr. Gelöscht und wiederbeschrieben wird was das Flashen des BIOS erst ermöglicht.
SDRAM (Synchronous Dynamic DRAM)herkömmlicher Speicher dieser in fast allen PCs zum Einsatz kommt.

Dieser SDRAM läuft auch synchrom extern zum Takt eines Prozessors.
DDR (Double Data Rate)Es werden pro Datentakt immer zweimal übertragen, bei einen QDR (Quad Data Rate)sogar viermal.

Weiterführende Lektüre
http://www.kefk.net/Hardware/Zentralein ... /index.asp
http://de.wikipedia.org/wiki/Arbeitsspeicher

greetz Luckyze
machmal einfach fallen lassen.
Benutzeravatar
Luckyze
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 1506
Registriert: 28. Februar 2006, 23:00
Wohnort: Pforzheim-Dillweißenstein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron